Programm 03.-09.04.

// MULTIVERSUM im APR (2/5)

In Offenbacher Hafen soll Beton zu Goldpreisen vekauft werden. Dabei sind es doch die Graunuancen die ihn so besonders machen! Zu sehen bei: Zurück zum Beton (1) – Brutalistische Architekturansätze.
Bist Kleinkünstler*in, und suchst Ausstellungsfläche? Bekanntestes Rezept (bevor Daniel Richter dich endeckt): sich erstmal selbst kuratieren. Können wir auch: bei Museum of Multiversums Arts (MOMA) – the last Unicorn – offen bis 17. April.
Trinken könnt ihr am Freitag (Barabend im Multi – wysiwyg), und ansonsten bald: Auktion und Party.

- – – – -
• [3.4] MO – zu
• [4.4] DI – KÜCHE FÜR ALLE
• [5.4] MI – KINO
• [6.4] DO – PLENUM
• [7.4] FR – BARABEND
• [8.4] SA – zu
• [9.4] SO – zu
AUSBLICK:
• [10.4] MO – KINO
• [12.4] MI – KINO
• [14.4] FR – BARABEND
• [17.4] MO – AUKTION
• [19.4] MI – KINO
• [22.4] SA – PARTY
• [25.4] DE – KÜFA

- – – – -
Langversion:

• DIENSTAG – KÜFA („Küche für Alle“)
Um 18 Uhr wird das Multiversum geöffnet, und jeder kann spontan zum Helfen in der Küche (im 1. Stock) vorbeikommen. Richtig los geht das vegane kochen mit Essen von Foodsharing aber erst um 20h. Gegen 22 Uhr wird das leckere und vegan Mehrgängemenü unten im Salon serviert. Allerdings können schon vorher aber verschiedenste Foodsharing-Backwaren (aus einerr Frankfurter Bäckerei) kostenfrei mitgenommen werden. Oft sind auch Obst, Salat und fast immer Torten und belegte Brötchen dabei.
Die Crew: Futterversum

ab 19 Uhr Offenes Plenum von „L OS – Offenbach Solidarisch“. Wer Probleme mit Wohnung, Arbeitsplatz, Jobcenter, Aufenthalt hat, kann sich über L OS organisieren. Bei LOS! treffen sich Menschen, die sich gegenseitig bei Problemen mit Behörden, Vermieter*innen und Chef*innen unterstützen. Wir halten zusammen und können dadurch mehr erreichen. Kommt vorbei! Wir treffen uns jeden 1. und 3. Dienstag im Monat im ersten Stock im Multiversum.
Die Gruppe: L OS – Offenbach Solidarisch

• MITTWOCH – KINO
19:30 wird Beton-Stahl geschaut:
„In den grauen Stahl-Glas-Betonriesen die seit den 70er Jahren die Innenstädte prominent Bevölkern, wird plötzlich wieder mehr gesehen als abrissfertige Bauten. Die demokratischen, utopischen und manchmal fast schon eleganten Elemente des Brutalismus werden neu entdeckt, seit die Architektur der Postmoderne keinen erhofften sozialen Frieden mit sich bringen.
Doch was ist Brutalismus? Und wie können wir uns ihm annähern? Was stehen für ideelle, politische und ideologische Konzepte dahinter?“

• DONNERSTAG – PLENUM
ab 18 Uhr offen
ab 19 Uhr das konsensorientierte offene Hausplenum.
Bringt Ideen, bringt Interesse, bringt Pizza, bringt Fragen, bringt eure Freund*innen und bringt euch ein!
In gemütlicher Runde besprechen wir Anfragen, lassen die letzten Veranstaltungen revue passieren, organisieren das Tagesgeschäft und spinnen auch gerne rum, was noch so kommen kann. Du bist herzlich dazu eingeladen, mitzuspinnen! Das alles passiert konsensorientiert.
Das Plenum: Multiversum

• FREITAG – BARABEND
ab 20 Uhr
Die SJ-Die Falken Offenbach Nordend schmeißen einen Brabend.
Barabend im Multi – wysiwyg
„nach unserer Vortragsreihe wollen wir die Gelegenheit nutzen um intressierte zu treffen, Diskussionen zu führen, oder einfach nur den Abend lang zum aktuellen Tratsch an unserem Bier zu nippen. Nebenbei würde auch ein wenig Geld, das wir für die letzten Veranstaltungen verpulvert haben, reinholen, damit sowas in Zukunft vielleicht wieder stattfinden kann. Kommt vorbei!“

- – – – -
• AUSBLICK:

• [10.4] MO – JXK & YXK Frankfurt mit Filmabend – „The Silent Revolution“
• [12.4] MI – Kritisches Filmforum Offenbach - Zurück zum Beton (2) – Brutalistische Architekturansätze
• [14.4] FR – Soli-Barabend für Betroffene von Repression
• [17.4] MO – Große Auktion im Multiversum – The last Unicorn
• [19.4] MI – Erhobenen Hauptes. (Über)leben im Kibbuz Ma‘abarot
• [22.4] SA – Abschiedsparty Multiversum – The last Unicorn
• [25.4] DO – Futterversum - Allerletzte Küfa im Multi

- – – – -
Eure Betonköpfe vom Multiversum


0 Antworten auf „Programm 03.-09.04.“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− fünf = eins