Archiv für Dezember 2016

Programm 26.12. – 01.01.

// MULTIVERSUM im DEZ (5/5)

Wer vom Feiertagsschmaus bei der Family noch nicht genug hat, kann bei der Letzte Küfa im Jahre 2016 und bei MulTea&Coffee // Suppe zum Jahresende sich gleich 2 mal so richtig den Bauch vollschlagen. (Apropos: die „Küche für Alle“-Crew (Futterversum) sucht für das neue Jahr übrigens wieder Verstärkung – wenn du Lust hast, komm einfach Dienstags vorbei!)
Die Woche klingt aus, und das neue Jahr fängt übrigens mit Punkrock Neujahrsempfang im Multiversum an! Oi!
- – – – -
• [26.12] MO – zu
• [27.12] DI – KÜFA
• [28.12] MI – MULTEA & COFFEE
• [29.12] DO – PLENUM
• [30.12] FR – zu
• [31.12] SA – zu
• [01.01] SO – NEUJAHRSEMPFANG

- – – – -
Langversion:

• DIENSTAG – KÜFA („Küche für Alle“)
ab 18 Uhr offen.
ab 19 Uhr trifft sich die KüfA-Gruppe Futterversum zum Kochen in der Küche im 1. Stock. Jede*r kann zum mitkochen einfach vorbeikommen! Was jede Woche gekocht wird, entscheidet die gesamte Crew zusammen. Ab ungefähr 21:3o Uhr gibts dann meist mehrgängige „Futter“ unten im Salon. Außerdem kommt fast jede Woche mit Foodsharing-Brot zum kostenfrei

• MITTWOCH – MULTEA & COFFEE
ab 16 uhr
Eventtext: „Das Jahr 2016 wird wohl das einzige Jahr bleiben, in dem wir durchgängig vom Multiversum begleitet wurden. Es verging wie im Flug und doch haben wir Einiges geschafft. Um uns für das neue Jahr zu stärken und dem letzten MulTea & Coffee-Mittwoch eine noch würzigere Note zu verleihen, gibt es eine warme Suppe (natürlich vegan, dass alle mitessen können), die von allen Anwesenden gemeinsam zubereitet wird.
Das multiversum lädt nun ein mal wöchentlich zum kuscheligen Heißgetränke Schlürfen, kreativen Ausleben, kunterbunten Spielen, kunstvollen Gestalten oder einfach nur könig*innenlichen Beisammensein ein. Es wird mal einen Glühäppler oder -wein, mal eine Suppe, mal einen Kreativworkshop, mal einen schönen Film und vieles mehr geben.“
das Event: MulTea&Coffee // Suppe zum Jahresende

• DONNERSTAG – PLENUM
ab 18 Uhr offen
ab 19 Uhr das konsensorientierte offene Hausplenum.
Bringt Ideen, bringt Interesse, bringt Pizza, bringt Fragen, bringt eure Freund*innen und bringt euch ein!
In gemütlicher Runde besprechen wir Anfragen, lassen die letzten Veranstaltungen revue passieren, organisieren das Tagesgeschäft und spinnen auch gerne rum, was noch so kommen kann. Du bist herzlich dazu eingeladen, mitzuspinnen! Das alles passiert konsensorientiert.

• SONNTAG – NEUJAHRSEMPFANG
ab 19 Uhr Punk für/gegen 2017
Eventtext: „Unsere beliebte Hausbarabende starten 2017 mit einem Special, das seinesgleichen sucht!
Nachdem vermutlich viele von Euch irgendwie enttäuscht von der jeweils besuchten Sylvesterparty am Vorabend sind, bietet unser Barabend die Möglichkeit bei unvergleichbaren und unvergesslichen musikalischen Schmankerln doch noch einen bombastischen Start in das neue Jahr zu wagen.“
das Event: Punkrock Neujahrsempfang im Multiversum

- – – – -
Eure Schleckermäuler vom Multiversum

Programm 19.-25.12.

// MULTIVERSUM im DEZ (4/5)

Weihnachten- und Silvesterpartys kann ja jeder! Deswegen diese Woche schon ans neue Jahr denken: Punkrock Neujahrsempfang im Multiversum, pünktlich am 1.1.2017.
Diesen Dienstag gibts die vorletzte „KüfA“ für 2016, und außerdem gibts diesen Mittwoch wieder Geschenke basteln bei MulTea & Coffee – DIY-Geschenke für die Spätzünder.
- – – – -
• [19.12] MO – zu
• [20.12] DI – KÜFA
• [21.12] MI – MULTEA & COFFEE
• [22.12] DO – PLENUM
• [23.12] FR – zu
• [24.12] SA – zu
• [25.12] SO – zu

- – – – -
Langversion:

• DIENSTAG – KÜFA („Küche für Alle“)
ab 18 Uhr offen.
ab 19 Uhr trifft sich die KüfA-Gruppe Futterversum zum Kochen in der Küche im 1. Stock. Jede*r kann zum mitkochen einfach vorbeikommen! Was jede Woche gekocht wird, entscheidet die gesamte Crew zusammen. Ab ungefähr 21:3o Uhr gibts dann meist mehrgängige „Futter“ unten im Salon. Außerdem kommt fast jede Woche mit Foodsharing-Brot zum kostenfrei

ab 19 Uhr Offenes Treffen mit L OS – Offenbach Solidarisch – Probleme mit Wohnung, Arbeitsplatz, Jobcenter, Aufenthalt? Bei LOS! treffen sich Menschen, die sich gegenseitig bei Problemen mit Behörden, Vermieter*innen und Chef*innen unterstützen. Wir halten zusammen und können dadurch mehr erreichen. Kommt vorbei! Wir treffen uns jeden 1. und 3. Dienstag im Monat im ersten Stock im Multiversum.

• MITTWOCH – MULTEA & COFFEE
ab 16 uhr
das neue Mittwochs Programm, jetzt immer mit kleinen Workshops und warmen Kaffee.
Es wird kalt, es wird dunkel, drin gibt‘s Warmes und Gefunkel. Das multiversum lädt nun ein mal wöchentlich zum kuscheligen Heißgetränke Schlürfen, kreativen Ausleben, kunterbunten Spielen, kunstvollen Gestalten oder einfach nur könig*innenlichen Beisammensein ein. Es wird mal einen Glühäppler oder -wein, mal eine Suppe, mal einen Kreativworkshop, mal einen schönen Film und vieles mehr geben. Eine kleine Bastelecke wird es ebenfalls wieder geben. Für alle die keine Lust auf Energiebällchen haben und sich lieber kreativ ausleben wollen“

• DONNERSTAG – PLENUM
ab 18 Uhr offen
ab 19 Uhr das konsensorientierte offene Hausplenum.
Bringt Ideen, bringt Interesse, bringt Pizza, bringt Fragen, bringt eure Freund*innen und bringt euch ein!
In gemütlicher Runde besprechen wir Anfragen, lassen die letzten Veranstaltungen revue passieren, organisieren das Tagesgeschäft und spinnen auch gerne rum, was noch so kommen kann. Du bist herzlich dazu eingeladen, mitzuspinnen! Das alles passiert konsensorientiert.

- – – – -
• AUSBLICK:
1.1 Punkrock Neujahrsempfang im Multiversum
- – – – -

eure Wochenendpunker*innen vom Multiversum

Programm 12. – 18.12.

// MULTIVERSUM im DEZ (3/5)

„Revolution ist ein Internethype, /
Vermarktet als Merchandise T-Shirt-Design […] /
Die Ex-Achtundsechziger leben in ei‘m Turm, /
Dort leiten sie erfolgreich eine Werbeagentur /“ so heißt aus einem Song*. Aber, warum engagiert sich oftmals nur die junge Generation politisch, und was wird eigentlich aus den Älteren mitsamt ihren Idealen? Grüner Opportunismus oder doch parolenhaftes „Der Kampf geht weiter!“? Beim Vortrag Dabei geblieben – eine Lesung mit Rehzi Malzahn von L OS – Offenbach Solidarisch am Mittwoch – gleich nach MulTea & Coffee – DIY-Geschenke – wird dieser Frage gründlich nachgegangen.

- – – – -
• [12.12] MO – zu
• [13.12] DI – KÜFA
• [14.12] MI – MULTEA & COFFEE + POLITISCH ELESUNG
• [15.12] DO – PLENUM
• [16.12] FR – zu
• [17.12] SA – zu
• [18.12] SO – zu

- – – – -
Langversion:

• DIENSTAG – KÜFA („Küche für Alle“)
ab 18 Uhr offen.
ab 19 Uhr trifft sich die KüfA-Gruppe Futterversum zum Kochen in der Küche im 1. Stock. Jede*r kann zum mitkochen einfach vorbeikommen! Was jede Woche gekocht wird, entscheidet die gesamte Crew zusammen. Ab ungefähr 21:3o Uhr gibts dann meist mehrgängige „Futter“ unten im Salon. Außerdem kommt fast jede Woche mit Foodsharing-Brot zum kostenfrei

• MITTWOCH – MULTEA & COFFEE + POLITISCHE LESUNG
ab 16 Uhr
das neue Mittwochs Programm, jetzt immer mit kleinen Workshops und warmen Kaffee.
das Event: MulTea & Coffee – DIY-Geschenke
Diese Woche mit: „Diesen Mittwoch wollen wir gemeinsam Weihnachtsgeschenke selbst basteln, denn wie wir alle wissen, freuen sich viele Leute sehr über selbstgemachte Dinge, in denen viel Liebe steckt. Wir stellen Material für Karten zur Verfügung, haben Kleber und Glitzer da und haben auch noch ein paar Reste vom Energiebällchen rollen und Windlichter basteln. Wenn ihr eigene Projekte geplant habt, dann bringt eure Materialien einfach mit und werkelt bei lecker Heißgetränken in produktiver Bastelatmosphäre.
Für die bereitgestellten Materialien steht eine Spendenkasse bereit, die ihr beliebig füttern dürft, wenn ihr wollt und könnt.
Für alle, die keine Lust auf basteln haben, haben wir das ein oder andere Brettspiel da. :)

ab 19 Uhr
Die Transformation des eigenen politischen Bewusstseins und des Engagements wird auhand von 30 Interviews bei der politischen Lesung von L OS – Offenbach Solidarisch reflektiert.
Das Event: Dabei geblieben – eine Lesung mit Rehzi Malzahn
Eventtext: „Rehzi Malzahn hat etwa 30 biographische Interviews geführt und in ihrem Buch „Dabei geblieben“ veröffentlicht und kommentiert. Sie versucht, anhand der Interviews herauszufinden, ob in politischen Gruppen immer nur die junge Generation vertreten ist, ggf. warum das so ist, aber auch, warum gerade „Ältere“ in den Gruppen bleiben.
Die Interviewten gehören verschiedenen linken Bewegungen an. Sie blicken auf ihr Leben und erzählen, wie alles angefangen hat, woran sie verzweifelt sind, was sie ermutigt hat oder wie sie mit Frust umgehen. Sind Job und Familie wirklich Gründe, um den Einsatz für eine radikal andere, bessere Welt aufzugeben – oder sind das nur vorgeschobene Argumente an einem Punkt, wo man von vielen Fragen nicht mehr berührt wird?
Wir wollen darüber und über unsere ganz eigenen Erfahrungen mit dem „Dabei-bleiben“ (oder dem Nicht-dabei-bleiben) miteinander reden.“

• DONNERSTAG – PLENUM
ab 18 Uhr offen
ab 19 Uhr das konsensorientierte offene Hausplenum.
Bringt Ideen, bringt Interesse, bringt Pizza, bringt Fragen, bringt eure Freund*innen und bringt euch ein!
In gemütlicher Runde besprechen wir Anfragen, lassen die letzten Veranstaltungen revue passieren, organisieren das Tagesgeschäft und spinnen auch gerne rum, was noch so kommen kann. Du bist herzlich dazu eingeladen, mitzuspinnen! Das alles passiert konsensorientiert.

- – – – -
Eure zukünftigen Alt-68′er vom Multiversum
- – – – -
*aus: Der Goldene Presslufthammer von der Antilopen Gang: https://www.youtube.com/watch?v=hvYekgsFWJQ

Programm 05. – 11.12.

// MULTIVERSUM im DEZ (2/5)
Eine perfekte Woche in 5 dramatischen Akten: Am Dienstag (1) plenieren und essen, am Mittwoch (2) zuschauen und basteln, am Freitag (3) zuhören und bilden, am Samstag (4) verkaufen und musizieren und am Sonntag (5) zuhören und träumen.
- – – – -
• [5.12] MO – zu
• [6.12] DI – KÜFA + L OS-PLENUM
• [7.12] MI – MULTEA & COFFEE + KINO
• [8.12] DO – PLENUM
• [9.12] FR – POLITISCHER VORTRAG
• [10.12] SA – FLOHMARKT + BÜCHERBASAR + JAM SESSION
• [11.12] SO – MÄRCHENLESUNG
AUSBLICK
• [14.12] MI – POLITISCHE LESUNG
- – – – -
Langversion:

• DIENSTAG – KÜFA („Küche für Alle“) + L OS-PLENUM
ab 18 Uhr offen.
ab 19 Uhr
trifft sich die KüfA-Gruppe Futterversum zum Kochen in der Küche im 1. Stock. Jede*r kann zum mitkochen einfach vorbeikommen! Was jede Woche gekocht wird, entscheidet die gesamte Crew zusammen. Ab ungefähr 21:3o Uhr gibts dann meist mehrgängige „Futter“ unten im Salon. Außerdem kommt fast jede Woche mit Foodsharing-Brot zuwird, entscheidet die gesamte Crew zusammen. Ab ungefähr 21:3o Uhr gibts dann meist mehrgängige „Futter“ unten im Salon. Außerdem kommt fast jede Woche mit Foodsharing-Brot zum kostenfrei

ab 19 Uhr
Offenes Treffen mit L OS – Offenbach Solidarisch- Probleme mit Wohnung, Arbeitsplatz, Jobcenter, Aufenthalt? Bei LOS! treffen sich Menschen, die sich gegenseitig bei Problemen mit Behörden, Vermieter*innen und Chef*innen unterstützen. Wir halten zusammen und können dadurch mehr erreichen. Kommt vorbei! Wir treffen uns jeden 1. und 3. Dienstag im Monat im ersten Stock im Multiversum.

• MITTWOCH – MULTEA & COFFEE + KINO
ab 16 uhr
das neue Mittwochs Programm, jetzt immer mit kleinen Workshops und warmen Kaffee.
Event: MulTea & Coffee – Energiebällchen
Eventtext: „Es wird kalt, es wird dunkel, drin gibt‘s Warmes und Gefunkel. Das multiversum lädt nun ein mal wöchentlich zum kuscheligen Heißgetränke Schlürfen, kreativen Ausleben, kunterbunten Spielen, kunstvollen Gestalten oder einfach nur könig*innenlichen Beisammensein ein. Es wird mal einen Glühäppler oder -wein, mal eine Suppe, mal einen Kreativworkshop, mal einen schönen Film und vieles mehr geben.
Dieses Mal wollen wir gemeinsam Energiebällchen rollen. Ob vegan oder nicht vegan, das entscheidet ihr. Die Geschmacksrichtungen könnt ihr auch selbst bestimmen. Wir werden Einiges an Grundzutaten bereitstellen, bringt aber gerne noch mit, was ihr verwerten wollt. Für die bereitgestellten Materialien steht eine Spendenkasse bereit, die ihr beliebig füttern dürft, wenn ihr wollt und könnt.
Eine kleine Bastelecke wird es ebenfalls wieder geben. Für alle die keine Lust auf Energiebällchen haben und sich lieber kreativ ausleben wollen“

ab 20 Uhr
Das Kritische Filmforum Offenbach zeigt den zweiten Film ihrer kleinen sozialkritischen Filmreihe.
Event: Deutsche Zustände ’68 (2) // Rote Fahnen sieht man besser 1970
Eventtext: „Doku aus dem Jahr 1971 über die erste große Betriebsstilllegung in der BRD aus der Sicht der Entlassenen. Und der erste Film im deutschen Fernsehen, in dem Arbeiter im Originalton zu Wort kamen. Als 1972 der Film dann sogar einen Grimme-Preis erhält, sorgt das für weiteres Aufsehen. Industrielle im Raum Marl nehmen die Preisverleihung zum Anlass, sich vom Grimme-Preis zurückzuziehen. Der mehrfach preisgekrönte Film war danach viele Jahre unsichtbar, erst im August 1989, kurz vor dem Zusammenbruch der DDR, wurde er am späten Abend noch mal ins Programm gehoben.“(s/w)

• DONNERSTAG – PLENUM
ab 18 Uhr offen
ab 19 Uhr das konsensorientierte offene Hausplenum.
Bringt Ideen, bringt Interesse, bringt Pizza, bringt Fragen, bringt eure Freund*innen und bringt euch ein! In gemütlicher Runde besprechen wir Anfragen, lassen die letzten Veranstaltungen revue passieren, organisieren das Tagesgeschäft und spinnen auch gerne rum, was noch so kommen kann. Du bist herzlich dazu eingeladen, mitzuspinnen! Das alles passiert konsensorientiert.

• FREITAG – POLITISCHER VORTRAG
Ab 19 Uhr
Man kennt die „Onkelz“ von jeder kleinen Dorfparty. Doch wie funktioniert diese Art von Musik als Tor für rechtes Gedankengut? Der Vortrag soll dieses Thema beleuchten.
Event: Grauzone – „Wir gegen den Rest“
Eventtext: „Allwöchentlich finden auf Grillhüten oder in Clubs Onkelz- oder Deutschrockpartys statt. Diese rechte Erlebniswelt will sich als nicht politisch verstanden wissen. Die Entpolitisierung soll über eine bloße distanzieren vollzogen sein. Dabei werden aber ausgrenzende Weltbilder reproduziert und zelebriert. Demnach ist nicht nur der Kontakt zu (Ex-)Neonazis problematisch; Sexismus, Homophobie und Nationalismus werden als Empfindungen deklariert, um auf eine Kritik überhaupt nicht eingehen zu müssen. Die Protagonist*innen verstehen sich als Rebellen gegen eine Gesellschaft, in der sie sich als Außenseiter sehen. Eine Rebellion findet aber nicht im geringsten statt, im Gegenteil die Bürgerlichen Verhältnisse werden nicht infrage gestellt, von einem Gegenkonzept ganz zu schweigen.
In der Veranstaltung soll versucht werden ein Bild einer populären Szene aufzuzeigen, die weder unpolitisch noch unproblematisch ist. Und dennoch versucht dies nur als Lebensgefühl zu verklären.“

• SAMSTAG – FLOHMARKT + BUCHERBASAR + JAM SESSION
ab 12 Uhr
2 Events auf einmal! Der beliebte Multiversumshausflohmarkt wird dieses mal mit einem Bücherbasar von L OS Plenum ergänzt. Danach gibt eine Jam Session.
Event: 8. Multiversum-Hausflohmarkt
Eventtext: Eine Weile ists her, dass wir das letzte Mal einen Flohmarkt gemacht haben. Den 2-Monats-Rhythmus haben wir letztendlich über Bord geworfen und einen Wann-immer-wir-wollen-Rhythmus eingeführt – konsequent inkonsequent. Aber jetzt ist sie endlich da, die 8. Ausgabe unseres geliebten Hausflohmarkts. Wie immer mit Schnäppchen, Snacks und Spaß

ab 12 Uhr
Event: Bücherbasar
Eventtext: „Wer sich gegen eine Zwangsräumung wehren will, braucht Geld. Die Einnahmen dieses Basars kommen einer Familie zugute, die sich gewehrt hat. Es gibt verlagsneue Bücher, leckere Speisen, sowie warme und kalte Getränke!“

ab 20 Uhr
Eine kleine feine Winter-Jam-Session
Event: J‘aime séssion #5
Eventtext: „Leckere Beats, Schmackhafte Melodie’s, Der Rythm der mundet, Hier wird die J‘aime séssion #5 verkündet. Bringen Sie gute Laune und Ihre Instumente mit. Aber nur weilche ohne Strom. Von Nachbarn her.“

• SONNTAG
ab 20 Uhr
Wenn es draußen kalt ist, kommt man Sonntagsabends zusammen und hört Märchen zu! Feine Sache
Event: Märchenlesung im Winter
Eventtext: „“Eine kleine Geschichte“ oder „Wo ein Vogel nicht fliegen kann“. Diese Geschichte entstand zunächst als eine Gute-Nacht-Geschichte für meinen kleinen Bruder. Dabei webten sich in das Geflecht aus Wörtern, Zeilen und Ideen langsam und unterschwellig Thematiken hinzu, die das Märchen überragen und die es nur leicht anschneidet, meist im Verborgenen und nur an der einen oder anderen Stelle hervorspringend, um den Lesern oder Zuhörern vielleicht kurz zu sagen: „Ich fühle mich, als könnte ich kaum die Hände ausstrecken, wie in einem Spielzimmer aus Furcht überall anzustoßen.“ (Abgewandelt aus Georg Büchners „Leonce und Lena“).Sich bei Zitaten und anderen Werken bedienend, um Brüche auch im Schreibstil entstehen zu lassen. Wo die Geschichte doch sonst eher an Klassiker angelehnt ist wie Hans Christian Andersens „Schneekönigin“. Jedenfalls wollen wir uns, wenn wir dem Märchen lauschen, ganz in den Anfang der Geschichte verlieren, auf dass wir wie Julés und Friis werden, die bei Tee und Früchten den Großeltern beim Erzählen zuhören.“

- – – – -
• AUSBLICK:

• MITTWOCH – 14.12: Politische Lesung: L OS – Offenbach Solidarisch: Dabei geblieben – eine Lesung mit Rehzi Malzahn
- – – – -
Eure Dramatugieschreiber*innen vom Multiversum